BBA Gornau

19. Juli 2022

Breitbandausbau Gornau

Für den Ausbau des Breitbandnetzes erteilte uns im Herbst 2021 die Gemeinde Gornau den Auftrag über ein Gesamtvolumen von 4,04 Mio € . Dieser umfasst den gesamten Ortsteil
Gornau. Hier gilt es ein flächendeckendes Glasfasernetz zu errichten. Finanziert wird die
gesamte Maßnahme über das Förderprogramm des Bundes, welches ebenfalls durch Gelder des Freistaates Sachsen finanziert wird.

Baubeginn für unser Unternehmen war im November 2021. Es wird mit einer Bauzeit bis 
Ende 2023 gerechnet. 

Unser hauptsächlicher Tätigkeitsschwerpunkt liegt dabei auf der Verlegung von Leerrohren,  in die die Mikroverbände eingezogen werden und an die Hausanschlüsse angebunden. 
Vereinzelt je nach Örtlichkeit und Erfordernis erfolgt eine Verlegung von Mikroverbänden.  

Unser Unternehmen wird dafür ca. 30 km Graben in unterschiedlichen Breiten von 0,30
bis 1,20 m herstellen. Hierbei gilt es befestigte Oberflächen zu öffnen, die Schutzrohre zu 
verlegen und anschließend die Gräben wieder zu verschließen. Hier sind die 

unterschiedlichsten Oberflächen wieder herzustellen. Das sind u.a. Pflaster-, Asphalt- und 
Rasenflächen.  

Es werden ebenfalls Verlegungen durch Kabelpflug, durch den Einsatz von Erdraketen oder  über das Bohrspülverfahren durchgeführt. Der Einsatz der Erdraketen erfolgt z.B. bei den 
Hausanschlüssen. Von diesen sind ca. 676 durch uns herzustellen.  

Die Verlegung der Mikrorohrverbände umfasst eine Länge von ca. 77,2 km. Das Einblasen 
des Glasfaserkabels wird durch ein von uns beauftragtes Nachunternehmen ausgeführt.  

Weiterhin setzen wir 22 NVT´s Verteilerschnke sowie Kabelschächte an verschiedenen 
Standorten

 

 

BBA