B 174 Fahrbahnerneuerung

Das Bauvorhaben umfasste die Fahrbahnerneuerung der B 174 östlich und südlich Marienberg.

B 174

Auftraggeber

Landesamt für Straßenbau und Verkehr

Projektvolumen

1,69 Mio. EUR

Bauzeit

6 Monate

Die Erneuerung erfolgte auf einer Länge von 5,3 km.Zu erneuern war die gesamte Fahrbahnbreite und beinhaltete die Sanierung der 4 cm Deck- und 8 cm Binderschicht sowie einen Teil der Asphalttragschicht. Im Bereich der Bauwerke erfolgte die Sanierung der Deckschicht unter Beibehaltung der Schutzschicht.

In Bereichen von Rissbildungen wurde Armierungsgitter auf der Asphalttragschicht verlegt.
Unmittelbar nach Deckschichteinbau wurde die Mittelmarkierung als Dauermarkierung in Folie hergestellt.

Zur Ertüchtigung der Umleitungsstrecken für die Vollsperrung der B174 wurden im Vorfeld im Bereich der Staatsstraße S 216 von Reitzenhain bis Rübenau sowie auf der B171 Hüttengrund stellenweise der Fahrbahnrand sowie auch auf voller Fahrbahnbreite die Asphaltbinder und -deckschicht erneuert.