ARGE Wendeanlage Bernsdorf - CVAG

Die Chemnitzer Verkehrs-AG beauftragte im Juni 2020 den barrierefreien Ausbau der Haltestellen für öffentliche Verkehrsmittel im Bereich der Wendeanlage im Chemnitzer Stadtteil Bernsdorf.

Bernsdorf

Auftraggeber

Chemnitzer Verkehrs-AG (CVAG)

Projektvolumen

1,175 Mio.EUR

Bauzeit

6 Monate

Unternehmen

  • Eiffage Infra-Ost GmbH
    und einem ARGE Partner

Gegenstand des Auftrages ist die grundhafte Erneuerung der inneren Gleisschleife sowie der Ausbau der Ankunftshaltestelle für Straßenbahnen sowie der Abfahrtshaltestelle für Busse. In der Buszufahrt von der Bernsdorfer Straße erfolgt eine Fahrbahnanpassung. Außerdem wird eine Nothaltestelle im Bereich der Abfahrtshaltestelle der Bahnen für das Innengleis errichtet.
Die Eiffage Infra-Ost führt die Leistungen als Arge mit der Rhomberg Sersa Deutschland GmbH aus.

Zu Art und Umfang der Straßenbauarbeiten zählen folgende Hauptleistungen:

• Aufbruch der vorhandenen Fahrbahnbereiche im Baubereich
• Rückbau der Gleisanlagen
• Grundhafter Gleis- und Fahrbahnbau
• Barrierefreier Ausbau der Haltestellen
• Herstellung bauzeitlicher Provisorien zur Fußgängerführung

Update : 30.11.2020

Die auszuführenden Leistungen sind soweit fertig gestellt. Derzeit erfolgt die Herstellung der Grünflächen sowie der Rückbau der bauzeitlichen provisorischen Fußgängerführungen und Haltestellen.

Update 08.02.2021

Die Arbeiten konnten fristgerecht beendet werden. Gleis- und Fahrbahnerneuerung sind erfolgt. Die barrierefreien Haltestellen wurden fertiggestellt und die Provisorien, welche für die Bauzeit errichtet wurden, zurück gebaut.